Feuerwerk der Blasmusik auf der Seebühne in Mörbisch

Der Burgenländische Blasmusikverband feiert im heurigen Jahr sein 50jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltete dieser am 28. Juli auf der Seebühne in Mörbisch das „Feuerwerk der Blasmusik“. Moderator Landesobmann Alois Loidl konnte dabei viele tausend Freunde der Blasmusik begrüßen.

Über 400 Musikantinnen und Musikanten aus dem ganzen Burgenland in unterschiedlichen Formationen zeigen ihr Können und boten ein Blasmusikalisches Feuerwerk der besonderen Art.  Die Trachtenmusikkapelle Rechnitz trat gemeinsam mit der Stadtkapelle Oberwart auf. Das Motto für die MusikerInnen aus dem Bezirk Oberwart lautete „Solisten vor den Vorhang – schlagfertig und virtuos“.

Im Schritt Marsch hieß es für die Militärmusik und die Polizeimusik Burgenland. Die Musikkapellen aus allen Bezirken des Landes lieferten ein imposantes Showprogramm mit vielen Überraschungen. Traditionelle Marschmusik wurden von der Stadtkapelle Güssing und den Musikvereinen „Seewinkel“ Apetlon und „Heimatklänge“ Draßmarkt geboten. Klangliche Höhepunkte präsentierten die Stadtkapelle Jennersdorf, die Bauernkapelle St. Georgen, die Stadtkapelle Oberwart, die Trachtenmusikkapelle Rechnitz und die Caledonian Pipes & Drums Burgenland. 

Zurück